CDU Ense beim Wahlkampfauftakt der Landespartei in Münster

Unser Bild zeigt die Enser CDU-Vertreter mit Eckhard Uhlenberg in Münster. Andreas Brasse, Silvia Klein, Eckhard Uhlenberg, Friedhelm Wüllner, Ulrich Häken.
Unser Bild zeigt die Enser CDU-Vertreter mit Eckhard Uhlenberg in Münster. Andreas Brasse, Silvia Klein, Eckhard Uhlenberg, Friedhelm Wüllner, Ulrich Häken.
Norbert Röttgen, Kandidat der CDU für das Amt des Ministerpräsidenten in NRW, brachte es gestern abend in Münster auf den Punkt. "Wir sind es leid, dass Westfalen der Opferstock für das Ruhrgebiet ist". Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel machte bei Ihrer Rede deutlich, dass der ländliche Raum bei der Verteilung von Steuergeldern nicht aussen vor bleiben könne. Die anwesenden CDU-Vertreter aus Ense unter Führung der Vorsitzenden Silvia Klein nahmen diese Äusserungen dankbar zur Kenntnis.

Eckhard Uhlenberg, derzeit Landtagspräsident im Düsseldorfer Landtag und Kandidat für den Wahlkreis Soest, sowie Ulrich Häken, Fraktionsvorsitzender der Christdemokraten im Kreistag Soest machten deutlich, dass durch den neuen Verteilungsschlüssel der rot-grünen Landesregierung allein auf die Gemeinde Ense rund 500.000 € Mindereinnahmen zu verzeichnen seien. Uhlenberg:" Das ist so nicht hinnehmbar. Wir treten an, für eine verbesserte kommunale Finanzausstattung im ländlichen Raum."

Nach oben