"Die CDU-Fraktion trägt die von der Verwaltung vorgeschlagene Anhebung des Haushaltsansatzes für die Sanierung des Parkplatzes am "Heuerwerth" in Niederense mit. Das hat CDU-Fraktionsvorsitzender Heinrich Frieling jetzt gegenünber dem Anzeiger mitgeteilt. Bereits seit einigen Jahren waren in der mittelfristigen Haushaltsplanung der Gemeinde 84.000 Euro für die Maßnahme veranschlagt, bevor die Summe als konkreter Ansatz in den Haushalt 2015 zur Umsetzung in diesem Jahr übernommen wurde. Nach einer Konkretierung der Planung, die insbesondere auch die Schaffung weiterer Parkplätze und die Verbesserung der Beleuchtung vorsieht, ist eine Anhebung des Haushaltsansatzes um 46.000 Euro auf insgesamt 130.000 Euro vorgesehen. Die CDU-Fraktion hält eine grundlegende Verbesserung der Situation auf dem Gelände vor der Schützenhalle und dem Sportheim für dringend notwendig, zumal auf dem Gelände auch öffentliche Veranstaltungen wie die Enser MeTa stattfinden und zahlreiche Besucher, etwa im Rahmen des Allerheiligenmarktes, die Parkplätze nutzen. Ausdrücklich begrüßt wird es aber auch von der CDU-Fraktion, dass sich die anliegenden Vereine, die ebenfalls von der Sanierung profitieren, im Rahmen der beabsichtigten Bepflanzung der Grünflächen einbringen und ihrerseits einen Beitrag leisten.

Die Erhöhung des Haushaltsansatzes soll im Rahmen der Verabschiedung des Nachtragshaushalts durch den Gemeinderat in seiner Sitzung am 28. April erfolgen. Dieser Nachtrag ist insbedondere aufgrund der beabsichtigten Investitionen in Höhe von 545.000 Euro für den Bau einer neuen Unterkunft für Flüchtlinge erforderlich. Darüber hinaus sollen nach dem Vorliegen konkreter Angebote weitere 23.500 Euro, also insgesamt 143.500 Euro für die Sanierung des Sportplatzes Oberense zur Verfügung gestellt werden. Parallel ist eine Erhöhung des Kreditrahmens für Investitionskredite um 614.500 Euro auf 1.494.500 Euro vorgesehen. Der sogenannte Ergebnishaushalt, der 2015 ein Defizit von ca. 2,7 Mio. Euro vorsieht, bleibt von den Veränderungen unberührt. Die geplanten Investitionen werden sich erst im Folgejahr in Form von Abschreibungen als Aufwand niederschlagen.Da sich die CDU-Fraktion bereits für den Bau der Asylbewerberunterkunft ausgesprochen und sich für die Sanierung des Sportplatzes in Oberense stark gemacht hat, wird sie auch den Nachtragshaushalt insgesamt mittragen."

Nach oben