Am 28.August 1969 bildete sich der neue Gemeindeverband Ense der CDU.

Die gut besuchte Versammlung, die im Bremer Lokal Otterstedde tagte, wählte den Niederenser Unternehmer Theo Heimann zu ihrem 1.Vorsitzenden. Ihm zur Seite standen die drei Stellvertreter Heinrich Schäfers aus Sieveringen, Willi Lutter aus Bremen, der auch 1.Bürgermeister der neu gebildeten Großgemeinde Ense wurde, sowie Heinrich Pieper aus Höingen.
Zum Schriftführer wurde der Bremer Friedhelm Böhmer gewählt. Beisitzer wurden Heinz Tillmann aus Oberense, Hubert Langesberg aus Höingen, Heinrich Klapp aus Bremen, Heinz Risse aus Höingen, Hans Bahne aus Bremen, Franz-Josef Meier aus Höingen und der in diesem Jahr verstorbene Josef Risse aus Niederense, der in diesen Tagen eine fünfzigjährige Mitgliedschaft im Rat der Gemeinde Ense erreicht hätte.

Die CDU Ense feiert ihr Jubiläum bekanntlich mit einem Dämmerschoppen an der neuen Waldhütte in Niederense, der Platz soll zukünftig „Josefsplatz“ heißen.

In einer gemeinschaftlichen Aktion soll die neue Wanderhütte, die bereits durch den Bauhof der Gemeinde aufgebaut wurde, fertiggestellt werden. Ein geselliges Zusammensein soll den Abend ausklingen lassen.

Neben Vorstands- und Fraktionskollegen sind insbesondere die Mitglieder der heimischen CDU zur Teilnahme eingeladen. Ebenso gute Freunde und Wegbegleiter.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter der Mail:

Andreas-vonnahme@unitybox.de gebeten.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag dieser Woche, also am 05.September 2019,

Beginn ist um 18.00 Uhr.

 

Nach oben