Flatterulme – ein Baum-Geschenk vom Bürgermeister an die CDU

 Mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofes und der Gemeindeverwaltung pflanzten die Christdemokraten in dieser Woche eine Flatterulme im Niederenser Gemeindewald am Josefsplatz. Sie rundet das Essemble von Hütte, dem durch die Jäger errichteten Insektenhotel und drei jungen, bereits gepflanzten Eichen nun hervorragend ab.

Die CDU hat die Initiative „Für jeden Einwohner einen Baum“ zu pflanzen auf ihrem letzten Kreisparteitag ins Leben gerufen und vor Ort sofort mit der Umsetzung begonnen. „Wir schlagen dem Rat vor, einen Bürgerwald anzulegen. Enser Bürgerinnen und Bürger, Schulen, Kitas und alle anderen Gruppierungen sollen die Gelegenheit bekommen, Baum-Patenschaften für die Aufforstung mit Laubbäumen zu übernehmen“, so die Vorsitzende Silvia Klein.

Zum 31. Mal hat das „Kuratorium Baum des Jahres“ eine Baumart zum Baum des Jahres ausgerufen, um auf die vielfältigen Beziehungen zwischen Mensch und Baum aufmerksam zu machen. Für das Jahr 2019 wurde die Flatterulme ausgewählt.

Der Baum wird bis zu 35 Meter hoch. Deutschland dickstes Exemplar wird auf 400-500 Jahre geschätzt und hat einen Stammumfang von fast 10 Metern. „Besser kann man unser Bestreben nicht erklären, Politik nicht für den Moment zu machen, sondern Entscheidungen mit dem Blick auf Nachhaltigkeit zu fällen“, kommentiert Georg Busemann diese Info.

Da es immer weniger ausgewachsene Berg- und Feldulmen gibt, sind zahlreiche auf Ulmen spezialisierte Insekten, Spinnen und Pilze bedroht. Die robuste Flatterulme am Josefsplatz im Niederenser Gemeindewald wird ab sofort dabei helfen, dass sich der Bestand der bedrohten Arten wieder erholt.

Die Enser CDU hatte maßgeblich dafür gesorgt, dass die marode Wanderhütte durch eine neue ersetzt wird und diesen Ort in Erinnerung an ihren langjährigen Weggefährten und Fraktionsvorsitzenden Josef Risse „Josefsplatz“ genannt.

Bürgermeister Hubert Wegener versprach bei der Einweihung der Hütte, den Christdemokraten eine Flatterulme als Dank für ihren Einsatz.

Nach oben