Generationenpark "Park am Spring"

Auf dem Foto v.l.n.r.: Simon Hennecke, Christian Häken, Thomas Stock, Ralf Schmücker, Georg Busemann
Auf dem Foto v.l.n.r.: Simon Hennecke, Christian Häken, Thomas Stock, Ralf Schmücker, Georg Busemann
CDU-Gemeindeverband Ense setzt sich für einen Generationenpark „Park am Spring“ ein

Alle Bürger sind eingeladen, ihre Ideen bei den Ortsteilrundgängen im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts mitzuteilen

Nicht erst im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts ist der Wunsch nach einer funktionalen Erweiterung des „Park am Spring“ öffentlich geworden. Angrenzend an die Ortsmitte besteht der Park zurzeit aus Grünflächen und einzelnen Baumbepflanzungen. Dass dieser Grünzug entlang des Bremer Bachs das Potential hat, Enserinnen und Enser aller Altersgruppen zusammen zu bringen, zum Austausch einzuladen und die Aufenthaltsqualität zu steigern, ist unbestritten. Spielgeräte für die Jüngsten, Bänke zum Ruhen und Fitnessgeräte für Sporttreibende sind nur einige Ideen, die bereits artikuliert wurden. Schon heute bietet der Park der Schützenbruderschaft St. Lambertus eine angenehme Örtlichkeit, ihr jährliches Vogelschießen zu veranstalten. Eine Erweiterung der Infrastruktur bietet beispielsweise die Möglichkeit, dort weitere kulturelle Angebote stattfinden zu lassen.
Aufgrund dessen ruft die CDU alle Enser Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ihre Mitsprachemöglichkeit wahrzunehmen und sich an den Ortsteilrundgängen und Workshops (Bremen: 30.09.21, 17:50 Uhr an der Schützenhalle) zu beteiligen, um gemeinsam Ideen und Wünsche, unter anderem für einen Generationenpark, zu sammeln.
Helft mit für mehr Aufenthaltsqualität im "Park am Spring".

Nach oben